Alte Kirche Altenessen

Am 21.08.1887 wurde der Grundstein zum Kirchenbau gelegt und am 5.10.1890 konnte der erste Gottesdienst gefeiert werden.

Die Architekten Nordmann und Flügge aus Essen haben die vier-jochige, dreischiffige Emporenhalle in einfachen Formen der frühen bis klassischen Gotik mit kurzem Querhaus, das durch große Radfenster belichtet wird, ausgeschiedenem Chor und monumentalem Westturm geschaffen. Die Kirche ist in Holz gewölbt. Mittelschiff und Querhaus jeweils mit einer Längstonne, die Seitenschiffe mit Quertonnen. Ursprünglich waren die Gewölbeflächen in Naturton gehalten und zurückhaltend mit schwarzen Rankenmalereien ornamentiert. Der Chor hat ein steinernes Rippengewölbe über fünf Seiten des Achtecks. Als Stützen dienen dünne gusseiserne Rundpfeiler mit Schaftringen. Zwischen die Pfeiler sind Emporen eingespannt, eine Holz-Eisenkonstruktion. Fenster- und Türlaibungen, Wandvorlagen und Maßwerk sind in Sichtmauerwerk aus Normprofilziegeln ausgeführt, die Wandflächen verputzt und hell gestrichen.

Das Gebäude überstand den 2. Weltkrieg ohne großen Schaden, der Charakter des Inneren wurde jedoch bei einer Renovierung in den 60er Jahren u. a. durch Abbruch der Querhausemporen und eine graue Einheitstünche zum Negativen verändert. Im Frühjahr 1985 beschloss das Presbyterium die Schäden im Inneren soweit wie möglich wieder gut zu machen. Im Sommer 1989 konnten die Arbeiten mit der Restauration der alten romantischen Orgel abgeschlossen werden.

Parallel hat eine Projektgruppe Ende der 90er begonnen die Kirche neben den Gottesdienstzeiten zu öffnen. Am 26.08.2012 hat die Kirche hat Signet „Geöffnete Kirche“ erhalten. Die Öffnungszeiten sind:
Montags bis Samstags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr (dann nur durch den Weltladen zu betreten)
und an allen Donnerstagen, außer in den Ferien und an Feiertagen von 17:00 – 19:00 Uhr.

Im Jahr 1997 zog der Weltladen in den Seiteneingang der Alte Kirche ein. Neben dem Verkauf fair gehandelter Waren, wurde so das tägliche Besuchen der Kirche möglich.

Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2010 finden regelmäßige Kulturveranstaltungen in der Alten Kirche statt, bei denen das Weltladenteam für das Catering sorgt. Der Arbeitskreis Kultur (AKKU) der Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap organisiert die Veranstaltungen und ist damit Teil der Kulturkirche Essen. Hauptansprechpartner ist Herr Rolf Suchalla, E-Mail: rolf.suchalla@t-online.de

2001 gründete sich der Kirchbauverein Alte Kirche. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Kirchengemeinde bei Ihren Bemühungen zur baulichen Erhaltung der Alten Kirche Altenessen, entsprechend ihrer religiösen und kulturellen Bedeutung im Stadtteil, zu unterstützen. Dazu werden Mitglieder geworben, Spendenaktionen und eigene Veranstaltungen durchgeführt, die den wichtigen stadtteilprägenden Rang der Kirche für Altenessen unterstreichen sollen.
Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit im Kirchbauverein haben, dann erreichen Sie den Vorsitzenden Pfr. S. Soth unter der Telefon-Nummer 0201/333894 oder den 2. Vorsitzenden Dr. G. Klein unter der Telefon-Nummer 0201/350200. Wenn Sie dem Verein beitreten möchten, finden Sie hier die Möglichkeit des Downloads des Flyer Kirchbauverein.
Die Alte Kirche ist auf der Stiftung Denkmalschutz gelistet.
Im Herbst 2014 startete das Projekt der Sanierung Sauerorgel.