Neues Gemeindezentrum

frontal

Frontalansicht Neues Gemeindezentrum

Seit seiner Einweihung am 25.06.2017 ist das Haus am Mallinckrodtplatz 1 das neue Gemeindehaus an der Alten Kirche. Es wurde vom Architekturbüro Böll für uns geplant und gebaut, weil das alte Gemeindehaus in der Karl-Denkhaus- Straße zu groß und zu sanierungsbedürftig geworden war. Im neuen Zentrum ist der Energieverbrauch viel niedriger. Trotz der geringeren Fläche, haben alle Gruppen und viele Menschen hier einen neuen Platz gefunden. Der Jugendbereich, die Kleiderkammer, die Gruppen und zuletzt auch das Gemeindebüro sind eingezogen. Für alle die haupt- und ehrenamtlich mit dem Neubau und dem Umzug zu tun hatten, war es ein großer Kraftakt. Jetzt können wir das Haus nutzen und beleben. Das ist eine große Freude.
Herzliche Einladung: Bitte kommen Sie vorbei und sehen sich das Haus an! Informationen zum Haus, verschiedenen Funktionsbereichen und Räume finden Sie auch in unserem Flyer.

Wir haben uns sehr gefreut, dass der Bund Deutscher Architekten Essen unser Gemeindehaus im Jahr 2017 mit einer Auszeichnung bedacht hat: http://architekt-boell.de/blog
Im Jahr 2018 war das Gemeindezentrum beim Tag der Architektur zu besichtigen.

Wer einen kleinen Vorgeschmack haben möchte kann sich den folgenden Film ansehen, den das Architekturbüro Böll uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Er stammt von Prof. Marcel Kolvenbach und basiert auf Fotografien von Thomas Mayer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März 2019
Diese Studierenden sind aus Brüssel gekommen. Sie sind im zweiten von fünf Studienjahren und halten sich mit Ihren Dozentinnen und Dozenten für vier Tage im Ruhrgebiet auf. Sie sind interessiert daran zu sehen, wie sich die (ehemalige) Industrieregion verändert. Sie besuchten in Essen noch Zollverein und das Folkwang-Museum. Sie haben das Neue Gemeindezentrum am Mallinckrodtplatz besichtigt und Detailskizzen angefertigt. Das Architekturbüro Böll wurde von der Architektin Theresa Citron vertreten. Seitens der  Kirchengemeinde standen Pfarrerin Ellen Kiener und Rolf Weiß (Kirchbaumeister) für Fragen zur Verfügung.
Link zum Artikel im Lokalkompass.