Kirchbauverein

Anfang
Der stete Zulauf der Bergleute ins Ruhrgebiet gegen Ende des 19.Jahrhunderts – und damit auch die Zunahme evangelischer Christen in der Vorstadtgemeinde Altenessen – bewog das Presbyterium der Gemeinde Altenessen, in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts den Bau einer repräsentativen Kirche zu beschließen. Die Kirche sollte die seit 1873 genutzte Notkirche – einen Emporensaal in Fachwerk – ersetzen und den über 5000 Mitgliedern der Gemeinde ausreichenden Platz bieten. 1887 wurde der Architekt C. Nordmann aus Essen mit dem Bau einer Kirche für 1000 Menschen beauftragt, deren Grundstein am 21.8.1887 gelegt wurde. Der erste Gottesdienst konnte dann am 5. Oktober 1890 im festlichen Rahmen gefeiert werden.

Heute

Alte Kirche                                                                                    Alte Kirche2

Die Kirche hat zwar zwei Weltkriege fast unbeschadet überstanden. Im Jahre 1964 entstellten jedoch Umbauarbeiten den Innenbereich in einer Weise, die das Presbyterium 1985 veranlasste, eine umfassende Restaurierung des gesamten Innenraumes durchzuführen. Im Frühjahr 1990 konnten diese Arbeiten, die von dem Architekten Krabel aus dem Büro Böll in Essen betreut wurden, mit der Wiederherstellung der Orgel abgeschlossen werden. Die im Sommer 1997 angefertigte Bauschadenanalyse brachte gravierende Mängel an den Außenmauern der Kirche zu Tage. Aus Kostengründen konnten aber nur der Turm- und Eingangsbereich, sowie die Apsis der Kirche aufwendig restauriert werden. Erst im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts konnte die gesamte „Außenhaut“ der Alten Kirche saniert werden einschließlich Glockenturm. Doch der Sandsteinsockel und etliche „Nähte“ zwischen den Bauteilen warten noch auf spezielle Behandlung. Hinzu kommt auch das Groß- Projekt „Orgelsanierung“.

Als Hilfe für die kostenträchtigen Maßnahmen zum Erhalt der Alten Kirche wurde der KIRCHBAU-VEREIN ALTE KIRCHE ALTENESSEN e.V. gegründet.

Auf Initiative von Herrn Pfarrer S. Soth fand am 22. November 2001 die Gründungsversammlung des Kirchbau-Verein Alte Kirche Altenessen statt. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Kirchengemeinde bei ihren Bemühungen zur baulichen Erhaltung der Alten Kirche Altenessen, entsprechend ihrer religiösen und kulturellen Bedeutung im Stadtteil, zu unterstützen. Dazu werden Mitglieder geworben, Spendensammelaktionen und eigene Veranstaltungen durchgeführt, die den wichtigen stadtteilprägenden Rang der Kirche für Altenessen unterstreichen sollen. Beiträge und Spenden werden allein für Sanierungsmaßnahmen eingesetzt. Der Verein ist als kirchliche Körperschaft anerkannt und darf Spendenbescheinigungen ausstellen. Auch Sie können Mitglied werden.

Kontakt

Kirchbau-Verein
Alte Kirche Altenessen e.V.
Karl-Denkhaus-Str. 11
45329 Essen
Telefon 0201 – 83 33 60
Fax 0201 – 83 33 666
Bankverbindung: KD – Bank eG Duisburg
IBAN: DE 87 3506 0190 1013 6170 11

Der Vorstand
Siegfried Soth (1. Vorsitzender)
Dr. Gerhard Klein (2. Vorsitzender)
Ulrike Bauza (Schatzmeisterin)
Günter Adamy (Schriftführer)
Beisitzer:
Ellen Kiener, Uwe Harwarth, Richard Schellinger

Ergänzend stellen wir Ihnen folgende Dokumente zur Verfügung:
Kirchbauverein_Der etwas andere Verein
Satzung Kirchbauverein
Flyer_Kirchbauverein